Close
Nach oben
Navigation
Kostenlose
Erstberatung

Behandlung der Weitsichtigkeit

Morgens schon aufwachen und einfach klar sehen? Frei und unabhängig sein im Job und in der Freizeit ohne Brille oder Kontaktlinsen? Und Lesen trotz kleiner Schrift?  Wir zeigen Ihnen hier, was die besten und sichersten Verfahren für Sie sind.

Morgens schon aufwachen und einfach klar sehen? Frei und unabhängig im Job und in der Freizeit ohne Brille oder Kontaktlinsen? Lesen trotz kleiner Schrift? Wir zeigen Ihnen hier, was die besten und sichersten Verfahren für Sie sind.

Was bedeutet Fehlsichtigkeit?

Das Auge zählt zu den wichtigsten Sinnesorganen. Immerhin 80% der Sinneseindrücke liefert das Auge und beschäftigt damit ein Viertel des Gehirns. Um scharf und gut sehen zu können, wird das einfallende Licht wie bei einer Kamera an der Hornhaut und der Augenlinse gebrochen und genau auf die lichtempfindliche Schicht (Netzhaut) gebündelt. So entsteht ein scharfes Bild unserer Umgebung.
Bei fehlsichtigen Menschen liegt der Brennpunkt nicht genau auf der Netzhaut. Es entsteht ein unscharfes Bild. Ursache ist keine organische Krankheit, sondern ein Brechungsfehler an der Hornhaut oder der Augenlinse im Verhältnis zur Augenlänge.

Mit modernsten Laserverfahren lässt sich heute auch die Weitsichtigkeit sehr gut korrigieren.

Wie entsteht Weitsichtigkeit?

Weitsichtigkeit (oder Hyperopie) ist etwas seltener als Kurzsichtigkeit und macht sich vor allem ab dem 20.-30. Lebensjahr bemerkbar. Der Augapfel ist im Verhältnis zur Brechkraft von Hornhaut und Augenlinse zu kurz. Die ins Auge einfallenden Lichtstrahlen werden hinter der Netzhaut gebündelt. Dadurch erscheinen Gegenstände vor allem in der Nähe unscharf. Entfernt liegende Objekte können zwar meist gut gesehen werden, jedoch muss das Auge vermehrt Arbeit leisten. Mit zunehmendem Alter wird das Sehen auch in der Ferne langsam schwieriger.

Wenn Sie noch Fragen haben: Rufen Sie uns an und vereinbaren einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Erstberatungstermin.

Wie kann meine Weitsichtigkeit behandelt werden?

Weitsichtigkeit kann heute sehr gut ambulant und schmerzfrei durch Laser- oder Linsenchirurgische Verfahren korrigiert werden: Am häufigsten wird die Femto-LASIK durchgeführt, wobei wir ausschließlich einen Niedrigenergie-Femtolaser zur besonders schonenden Behandlung verwenden. Die Entscheidung, welches Verfahren für Sie das geeignete ist, kann jedoch erst nach einer ausführlichen Voruntersuchung mit gründlicher Beratung erfolgen. Ergibt die Untersuchung, dass Sie für eine Femto-LASIK nicht geeignet sind, stehen andere Verfahren zur Korrektur der Kurzsichtigkeit zur Verfügung.

20+ Augenlaserkorrektur zur Behandlung der Weitsichtigkeit

Die modernsten Augenlaser-Verfahren (Femto-LASIK) kombinieren zwei besondere Laser: Mit Hilfe eines modernen Excimer Lasers wird die Brechkraft der Hornhaut verstärkt, sodass Sie ohne Sehhilfe wieder scharf sehen können. Die Kombination mit dem europaweit ersten Niedrigenergie-Femtolaser ist dabei besonders schonend und präzise.

Verfahren Weitsichtigkeit
Femto-LASIK bis + 3 dpt
3D Femto-LASIK Z bis + 3 dpt
3D Femto-LASIK Wellenfront bis + 3 dpt
Trans-PRK/LASEK nur in Grenzbereichen
Auch in Kombination mit Hornhautverkrümmung

20+ Linsenimplantate zur Behandlung der hohen Weitsichtigkeit

Die Weitsichtigkeit lässt sich nur in leichter oder mittlerer Ausprägung gut mit dem Augenlaser behandeln. Bei höherer Weitsichtigkeit kommen Laserverfahren nicht mehr infrage. Dennoch kann auch eine höhere Weitsichtigkeit in vielen Fällen gut und präzise behandelt werden. In den meisten Fällen besteht die Möglichkeit, eine besonders dünne Kunstlinse in das Auge einzusetzen. Diese Linse wird zusätzlich zur natürlichen Augenlinse eingesetzt, das Auge selbst wird dabei nicht verändert. Je nach Modell liegt die Kunstlinse dann entweder hinter (Implantierbare Kontaktlinse-ICL) oder vor (Cachet) der Iris. Linsenimplantate haben den Vorteil, dass sie jederzeit und sehr einfach wieder entfernt werden können.

Verfahren Weitsichtigkeit
Implantierbare Kontaktlinse ab + 3 dpt
Auch in Kombination mit Hornhautverkrümmung

40+ Linsenimplantante zur Behandlung der Weitsichtigkeit bei zusätzlicher Alterssichtigkeit

Weitsichtige Menschen werden früher als andere Menschen auch alterssichtig und benötigen deshalb etwas früher eine Lesebrille. Zur Behandlung der Weitsichtigkeit ab dem ca. 45. Lebensjahr muss deshalb zusätzlich die Schärfe in der Nähe besonders verbessert werden. Dazu werden moderne Laserverfahren mit speziellen Linsenimplantaten kombiniert. Mit dem europaweit ersten Niedrigenergie-Femtolaser ist der Eingriff besonders schonend.

Verfahren Weitsichtigkeit
Multifokallinsen alle Stärken
mit Laser-Linsenaustausch(Niedrigenergie-Femtolaser) geeignet
Auch in Kombination mit Hornhautverkrümmung
Kontaktformular Kontaktformular
  1. *Pflichtfeld
  2. *Pflichtfeld
  3. *Pflichtfeld
  4. *Pflichtfeld
  5. Sie wünschen?
  6. Wie haben Sie von uns erfahren?
  7. Welche Fehlsichtigkeit liegt bei Ihnen vor?
  8. Wurden Sie bereits am grauen Star behandelt?
 

cforms contact form by delicious:days